Aufbißschiene


  • Bei einer so genannten Knirscher- oder Aufbissschiene handelt es sich umeine etwa 2,5 mm dicke Form aus durchsichtigem Kunststoff, die über die Zähne des Oberkiefers gestülpt wird und das Knirschen oder Pressen mit den Zähnen verhindern soll.

    Sie wird meistens nachts getragen und verhindert, dass ihre Zähne durch das Knirschen an Zahnhartsubstanz verlieren und zu einem Kieferknochenabbbau kommen kann. 

    Außerdem kommt es zur Entspannung der Muskulatur und zur Entlastung des Kiefergelenkes wodurch Symptome wie Kiefergelenks-, Kopf- und Muskelschmerzen gemindert werden.

    Die Kosten werden von der gesetzlichen Krankenkasse vollständig übernommen.


    Pflege & Aufbewahrung

    Nutzen Sie einfach Ihre Zahnbürste zum Reinigen Ihrer Aufbißschiene.

    Trocknen Sie Ihre Schiene danach leicht ab.

    Nutzen Sie die mitgegebene Box zur Aufbewahrung.

    Gehen Sie vorsichtig mit Ihrer Schiene um.

    Verwenden

    Tragen Sie Ihre Aufbißschiene möglichst jede Nacht. 

    Dies ist meist ausreichend.

    Sollten Sie auch während des Tages bewusst mit Ihren Zähnen knirschen oder sie aufeinanderpressen, können Sie sie auch tagsüber, z.B. vor dem PC oder Fernseher tragen.


  • Tragezeit 

    Die Tragezeit wird, je nach Verwendung, meist 1 - 2 Jahre betragen.

    Bei regelmäßigem Tragen wird sich Ihr Kiefergelenk und Ihre Kiefermuselatur umstellen, so dass sich die unbewusste Gewohnheit einstellen wird.

    In Streßsituationen kann das Knirschen- und/oder Pressen jedoch wiederauftreten.

    In diesen Situationen sollte die Aufbißschiene wieder griffbereit sein...






    Bild: KZV-berlin.de